Zen und die Kunst mein Leben zu führen

Willkommen in meinem Leben. Es ist nicht immer einfach mit mir, aber wem sage ich das ...

26.1.10

Germans im World-Room

Was ist witzig gemeint ...



und was nicht?





Link:
>> welt.de: We cannot allow that everybody does as he pleases

Labels: , , , , ,

24.1.10

Steuergeschenke und Parteispenden

Haben wir uns eigentlich schon immer so verarschen lassen oder hat unsere aktuelle Regierung einfach nur alle Scham verloren? Das Postengeschacher am Anfang der Legislaturperiode war mir schon vor vier Jahren widerlich aufgestossen, diesmal war es sogar noch schlimmer. Aber was jetzt in den ersten Monaten der Regierungszeit abgeht spottet jeder Beschreibung:



und das hier in der ZDF Bliothek


http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/952286/Muttis-liberale-Jungs/

und hieraus der großartige Kommentar von Gernod Hassknecht

Labels: , , , ,

7.1.10

Datenschutz als Grundrecht

In einem Podcast aus dem Oktober hat der BR an ein Urteil des Bundesverfassungsgericht erinnert.Leider ist das immer wieder nötig.

Im Kern: Datenschutz ist für unser Land unverzichtbar. Und zwar weniger, weil es um die Interessen des Einzelnen geht, sondern weil erst der Datenschutz unsere Demokratie ermöglicht. In einem Land, in dem persönliche Daten nicht grundsätzlich geschützt sind, kann freie Meinungsäußerung nicht stattfinden, da man sich nicht sicher sein kann ob das Gesagte nicht ohne Wissen gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt ohne Wissen gegen einen verwendet werden kann. Und ohne freie Meinungsäußerung keine Demokratie. Das Grundrecht heißt Informationelle Selbstbestimmung, und nur restriktiver Datenschutz kann dieses Recht sicherstellen.

Nochmal zum Mitsprechen: Der demokratische Staat hat das größte Interesse, dass die Daten seiner Bürger geschützt sind. Ohne Datenschutz funktioniert unsere Demokratie nicht.

Links:
>> IQ-Wissenschaft und Forschung: Datenschutz als Grundrecht (mp3)
>> Wikipedia: Informationelle Selbstbestimmung

Labels: , , , ,

6.1.10

Das unbekannte Leiden: Scheidenfisteln

Es gibt Themen, die gehen mir immer wieder an die Nieren - auch als Mann. Eines dieser Themen ist die Beschneidung weiblicher Genitalien. Ein anderes hat mir überraschend den heutigen Abend versaut, denn ich habe diesen Podcast über Scheidenfisteln gehört (bis ich ihn ausschalten musste).
Ein solches Mädchen hat Wehen über drei, vier, fünf Tage ? bis das Baby stirbt und dessen Schädel wegen des nachlassenden Innendrucks kollabiert. Der tote Körper kann jetzt den Mutterleib verlassen und liegt anschließend im Staub neben der Mutter, deren aufgerissener Körper ungeschützt den Elementen ausgesetzt ist. ? Sehr oft stirbt die Frau dann an einer Blutvergiftung; oder sie erliegt einer Embolie. Und für die meisten, die überleben, wäre es besser gewesen, sie wären gestorben.
Es geht um die Scheidenfistel, eine bei uns fast unbekannte Folge dramatischer Schwierigkeiten bei der Entbindung. Dieses Schicksal trifft vor allem sehr junge, mangelernährte Mütter in den ärmsten Regionen dieser Welt. Nach den körperlichen Qualen kommen die seelischen. Sie verlieren nicht nur ihr Kind, sondern auch ihre Menschenwürde.

Neben nachträglichen operativen Maßnahmen sind wohl die besten Gegenmittel politische Einflussnahme und sexuelle Aufklärung um Schwangerschaften von Teenagern zu verhindern.

Ich für meinen Teil habe jetzt erst einmal die "Deutsche Stiftung Weltbevölkerung" mit einer Spende unterstützt.

Link:
>> BR-Online: Das unbekannte Leiden: Fistula zerstört das Leben von Millionen Frauen

Nachtrag (22.02.2010): Wenn man angesichts der oben geschilderten Leiden liest, was sich Frauen in "zivilisierten" Ländern dieser Welt freiwillig antun, fehlen einem die Worte: The 6 Weirdest Things Women Do to Their Vaginas.

Labels: , , , , ,

5.1.10

Endlich mal was Unnützliches

Labels: