Zen und die Kunst mein Leben zu führen

Willkommen in meinem Leben. Es ist nicht immer einfach mit mir, aber wem sage ich das ...

19.11.06

Bessere Noten mit Sex

Man sollte nicht mehr Essen als man Sex hat. Das ist sicher eine klasse Diät. Mein Thema ist aber ein anderes. Ich lese gerade in der FAS, dass das Vertrauenshormon Oxytocin vor Prüfungen und Vorträgen beruhigend wirkt. Das Besondere: Oxytocin wird vor allem beim Sex mit einem geliebten Partner ausgeschüttet und die Wirkung des Kuschelhormons sogar einige Tage anhält:

Der Wissenschaftler [Stuart Brody von der University of Paisley] ließ 24 Frauen und 22 Männer Tagebuch über Ihre sexuellen Aktivitäten führen - und setzte sie schließlich einem Stresstest aus: Sie mussten einen Vortrag halten und Rechenaufgaben lösen, immer unter Zeitdruck und immer an der Grenze ihrer Fähigkeiten. Die Stressreaktion wurde über den Blutdruck gemessen. Das Ergebnis: Die Probanten, die vor dem Stresstest Sex gehabt hatten, waren entspannter, der Blutdruck stieg weniger stark an und normalisierte sich schneller.

Das wäre zumindest ein gutes Argument für ein sexuell ausgefülltes Studentenleben. Ja und wenn ich es mir recht überlege, dann hat Heike auch ein ziemlich stressiges Leben als Hausfrau und Mutter von zwei Töchtern. Mal sehen, was ich für sie tun kann...

Labels: ,